Humphry Marine


Brennstoffzellenantrieb für Sportboote

Die immer strenger werdenden Vorschriften für die Nutzung von Freizeitbooten in Binnengewässern erfordern eine umfassende und schnelle Umstellung der Antriebe auf umweltfreundliche Systeme. Im Projekt der Humphry Marine GmbH wird ein hybrides Brennstoffzellen-Batterie-Antriebssystem für Sportboote mit intelligenter Steuerung entwickelt. Hierfür wird ein bereits vorhandener Prototyp im Labor wissenschaftlich untersucht und optimiert. Im Anschluss soll das weiterentwickelte Gesamtsystem in ein Sportboot integriert und die Nutzung im Echtbetrieb demonstriert werden.




Die eingesetzten und mit Wasserstoff betriebenen Niedrigtemperatur-Brennstoffzellen (NT PEM) werden dabei zur Steigerung der Reichweite (Range Extender) eingesetzt. Die Effizienz des Antriebs soll durch einen Leistungsvergleich mit dem eines Bootes mit Verbrennungsmotor nachgewiesen werden. Darüber hinaus werden Szenarien für die Übertragbarkeit des Systems auf andere Bootstypen und verschiedene Konzepte zur Betankung im realen Umfeld untersucht. Ziel ist es, durch die Weiterentwicklung und Erprobung ein marktreifes System für verschiedene Sportbootklassen zu entwickeln.


Brennstoffzelle: NT PEM


Kraftstoff: Wasserstoff


Projektleitung: Humphry Marine

Partner im Projekt: Reiner Lemoine Institut


Projektlaufzeit: 01.10.2019 – 31.06.2019