Pa-X-ell 2


Im Demonstrationsvorhaben Pa-X-ell2 unter Federführung der Meyer Werft mit ihren Projektpartnern wird aufbauend auf den Ergebnissen der vorherigen Projekte Pa-X-ell und Pa-X-ell2 eine neue Generation von Brennstoffzellensystemen (PEM) als Bestandteil eines dezentralen Energienetzes sowie eines hybriden Energiesystems für den Einsatz auf Hochsee-Passagierschiffen untersucht und entwickelt und deren Marktaktivierung gefördert. 

Systementwicklung eines Brennstoffzellensystems bei Freudenberg Sealing Technologies

Dieses beinhaltet die Konzepterstellung eines dezentralen Energienetzes, die Entwicklung und Auslegung von Teilsystemen sowie deren Testbetrieb unter Bedingungen, die den späteren Einsatz im dezentralen Netz simulieren. Weiterhin wird die prinzipielle Funktionalität des hybriden Energiesystems mit einem Energiespeicher in einer Versuchsanlage getestet und nachgewiesen. Für den optimalen Einsatz der Brennstoffzellensysteme finden Entwicklungen  im Bereich des Energiemanagements statt. Mit der Erforschung und Vorausentwicklung der Brennstoffzellentechnologie wird die Basis für zukünftige Entwicklungen geschaffen.

Vorausentwicklung der PEM Brennstoffzellentechnologie beim DLR


Für beide Energiekonzepte ist die Entwicklung eines maritimen Brennstoffzellensystems für die hohen Anforderungen hinsichtlich Leistung, Lebensdauer und Zuverlässigkeit auf Passagierschiffen erforderlich.

 

Die Brennstoffzellensysteme werden mit Wasserstoff betrieben, der mittels eines internen Reformers aus Methanol-gewonnen wird. Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Projektes ist die Erprobung der Systeme an Land und an Bord. Der Testbetrieb von Versuchsanlagen mit der Brennstoffzellentechnologie auf Passagierschiffen ist relevanter Bestandteil zur Entwicklung der zukunftsfähigen Energiekonzepte, der Brennstoffzellen- technologie, sowie der internationalen Vorschriften und Regelwerke.

Test plant will be installed on the AIDAnova.


Brennstoffzelle: PEM


Kraftstoff: Methanol, optional LNG 


Projektleitung: Meyer Werft

Projektpartner: besecke | Carnival Maritime | DLR | DNV GL | EPEA GmbH – Part of Drees & Sommer | Fr. Lürssen Werft | Freudenberg Sealing Technologies


Projektlaufzeit: 01.10.2019 -31.12.2021